1. doppelherz.com
  2. Haut und Fellgesundheit
  3. Vorbeugung von Hautkrankheiten

Vorbeugung von Hautkrankheiten bei Hunden

Gesunde Haut benötigt die richtigen Nährstoffe, um all ihre Funktionen optimal zu erfüllen. Nimmt ein Tier nicht die richtigen Nährstoffe auf oder besteht ein Mangel an einem bestimmten Nährstoff, kann das einen negativen Einfluss auf die Hautgesundheit haben und schlägt sich unter Umständen auch auf das Fell nieder.
Hund liegt auf Bett

Die wichtigsten Tipps für gesundes Fell und zur Vorbeugung von Hauterkrankungen haben wir für Sie hier zusammengestellt:

  • Füttern Sie Ihren Hund bedarfsgerecht mit hochwertigem Hundefutter. Insbesondere hochwertiges Lachsöl, Zink, Biotin und weitere B-Vitamine sorgen für eine optimale Fettbalance, fördern Regenerationsprozesse und erhalten die Haut- und Haargesundheit.
  • Baden Sie Ihren Hund nur im Bedarfsfall und verwenden Sie hierbei spezielle hautschonende, pH-neutrale Shampoos für Hunde, um dem Austrocknen der Haut vorzubeugen.
  • Bürsten Sie Ihren Hund regelmäßig: Hautproblemen und -erkrankungen, die durch verfilztes Fell verursacht werden, kann so vorgebeugt werden.
  • Achten Sie auf vorbeugende Maßnahmen gegen Ektoparasiten wie Zecken, Flöhe, Läuse. Kontrollieren Sie zusätzlich nach Spaziergängen das Fell und achten Sie dabei auch auf Verletzungen der Haut oder Hautausschläge.